HTML-Mails gehen gar nicht

Beim ersten NachGespräch war Manuel Grabowski zu Gast. Fast 1,5h haben wir uns über viele Themenbereiche unterhalten. Um es dir beim Hören zu erleichtern, ist der gesamte Podcast in Einzelkapitel aufgeteilt – um alle Kapitel samt Player zu sehen, wäre Flash allerdings nötig. In einer Woche findet dann das erste NachGespräch zu diesem Gespräch statt.

Jetzt seid ihr gefragt: Gebt Feedback zum Gespräch, stellt weitere Fragen etc.


Podcaster:

Benjamin Hartwich

Etwas geben:


2 Antworten auf „HTML-Mails gehen gar nicht“

  1. Ich trage hier mal noch ein wenig weiterführenden Lesestoff zu einigen der Themen nach, über die wir gesprochen haben:

    Der besagte Artikel über die Babyboomer: http://www.zeit.de/2013/17/demografie-babyboomer/komplettansicht
    Schirrmacher zum selben Thema in der FAZ: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/abtritt-ohne-vermaechtnis-der-sturz-der-babyboomer-11654405.html

    Zum aktuellen Zustand an Hochschulen allgemein:
    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/klaus-p-hansen-fuer-gelehrte-ist-uni-feindliches-gebiet-a-883389.html
    Speziell zum BA/MA-System, bzw. Studiendauer: http://www.zeit.de/studium/hochschule/2013-02/bachelor-studiendauer-unternehmen-erwartungen/komplettansicht
    Zum Ehrenamt/studentischen Engagement: http://www.sueddeutsche.de/karriere/studentisches-ehrenamt-und-was-bringt-mir-das-1.881540

    Und, wenn man nur einen Link klicken möchte, es sollte dieser hier sein. Peter Sloterdijk über die Entwicklung zum heutigen Staatswesen und die Rolle des (vermeintlich) passiven Bürgers: http://www.spiegel.de/spiegel/a-727904-druck.html (Druck-Dialog wegklicken, die Druckansicht ist angenehmer zu lesen als im SPON-Layout.)

  2. Ein Lob an beide – interessante Themen, gutes Gespräch. Es wird keine Revolution auslösen, aber die bestätigen, die sich eine wünschen. Oder war es doch nur etwas Unterhaltsames, das uns letztlich ruhig hält? Ich glaube, nicht – ein paar der Gedanken werden nachwirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.